Es kann jeden treffen

Main-Taunus-Kurier vom 07.10.2013 / Wirtschaft

Stefan Wolff S eit sechs Tagen legt die Haushaltssperre Teile des Landes lahm. Der Parteienstreit kostet schätzungsweise 330 Millionen US-Dollar pro Tag. Doch bei dem politischen Gezerre um den US-Haushalt geht es um mehr: Am 17. Oktober droht den USA die Zahlungsunfähigkeit, falls die Schuldenobergrenze nicht angehoben wird. Natürlich glauben Beobachter daran, dass es wie immer zu einer Lösung in letzter Minute kommen wird. Doch schon jetzt droht den USA ein Imageschaden, der auch auf die Finanzmärkte abfärbt. Schließlich hätte ein Kollaps der USA weitreichende Folgen. Der US-Dollar ist die Weltleitwährung schlechthin. Gegenüber dem Euro hat der Greenback bereits nachgegeben. Sollte ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Kapitalmarkt, USA, Volksrepublik China
Beitrag: Es kann jeden treffen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 07.10.2013
Wörter: 250
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING