Abstieg im Allgäu - PHANTOMS Wiesbadens Footballer müssen trotz 44:34 im Rückspiel in die Zweite Liga

Main-Taunus-Kurier vom 07.10.2013 / Regionalsport

Von Tobias Goldbrunner Kempten . Die Hoffnung, sie starb erst neun Sekunden vor dem Ende. Kapitän Patrick Ihl hatte soeben mit einem unfassbaren Fieldgoal über das halbe Spielfeld seine Wiesbaden Phantoms bei den Allgäu Comets mit 44:34 in Führung geschossen. Mit einem weiteren Touchdown hätten die Bundesliga-Footballer die 21:37-Pleite im Hinspiel doch noch gedreht. Das Wunder von Kempten wahrgemacht. Und so ordnete Phantoms-Headcoach Sven Gloss den Onside-Kick an, durch den die Wiesbadener noch in Ballbesitz hätten kommen können. Um es noch einmal, ein letztes Mal, in die Endzone zu versuchen. Doch als Comets-Runningback Le Mélédo Olivier das Ei sicherte, e ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Abstieg im Allgäu - PHANTOMS Wiesbadens Footballer müssen trotz 44:34 im Rückspiel in die Zweite Liga
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Regionalsport
Datum: 07.10.2013
Wörter: 537
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING