Flüchtlingsaufnahme stockt - SYRIEN Theorie und Praxis: Bund und Länder wollen Menschen aufnehmen, aber die Bürokratie behindert Hilfe

Main-Taunus-Kurier vom 26.09.2013 / Politik

Von Christiane Jacke und Alexandra Eisen BERLIN/MAINZ/WIESBADEN. Die Botschaft war wohlklingend. Im März erklärte sich der Bund bereit, 5000 syrische Flüchtlinge aus der Bürgerkriegsregion zu holen. Und nicht nur das. Die meisten Bundesländer, darunter als erstes Rheinland-Pfalz und mittlerweile auch Hessen, haben sich bereiterklärt, zusätzlich Flüchtlinge aufzunehmen, wenn Verwandte für sie sorgen. Doch bislang kommen nur sehr wenige, weil die Bürokratie sowohl in Deutschland als auch in Syrien und den Nachbarländern die Aufnahme lähmt. 450 von 5000 eingetroffen Vor zwei Wochen trafen die ersten 107 der 5000 sogenannten Kontingent-Flüchtlinge per Charterflug in Hannover ein. Etwa 350 weitere organisierten die Einreise selbst. Die ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Asyl, Menschenhandel, Ausländer, Syrien
Beitrag: Flüchtlingsaufnahme stockt - SYRIEN Theorie und Praxis: Bund und Länder wollen Menschen aufnehmen, aber die Bürokratie behindert Hilfe
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 26.09.2013
Wörter: 399
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING