"Die Spieler sind keine Maschinen" - SVWW Sportdirektor Michael Feichtenbeiner will von Krise nichts wissen

Main-Taunus-Kurier vom 26.09.2013 / Regionalsport

Wiesbaden. Mit 20 Punkten steht der SV Wehen Wiesbaden vor dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart II am Samstag (14 Uhr, Brita-Arena) auf Platz zwei der Dritten Liga. Doch die zu Saisonbeginn gezeigte Form scheint dahin, aus den vergangenen vier Spielen holte der SVWW nur vier von möglichen zwölf Zählern. Sportdirektor Michael Feichtenbeiner, 53, der seine Trainerlaufbahn vor 30 Jahren in der Nachwuchsabteilung des VfB begann, bezieht Stellung zur aktuellen Lage. Herr Feichtenbeiner, steckt der SVWW in einer Krise? Nein, das wäre mir zu pessimistisch. Klar, verliefen vor allem die letzten beiden Auswärtsspiele sehr enttäuschend, aber man muss einer Mannschaft, d ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fußball, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Die Spieler sind keine Maschinen" - SVWW Sportdirektor Michael Feichtenbeiner will von Krise nichts wissen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Regionalsport
Datum: 26.09.2013
Wörter: 528
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING