Vergewaltigungslüge: Frau muss fünf Jahre ins Gefängnis - PROZESSE Lehrerin bringt unschuldigen Kollegen hinter Gitter / Er stirbt mit 53 Jahren / Ganze Familie leidet jahrelang wegen Justizirrtum

Main-Taunus-Kurier vom 14.09.2013 / Region

Von Joachim Baier Darmstadt. Helga Arnold ist nach der Entscheidung des Landgerichts Darmstadt kaum erleichtert. "Dieses Urteil bringt mir meinen Sohn nicht zurück", sagt die 77-Jährige. "Ich habe auch immer noch gezweifelt, ob es zu einer Verurteilung kommt." Ihr Sohn Horst Arnold musste 2001 ins Gefängnis, weil er eine Kollegin vergewaltigt haben soll. Unschuldig, wie sich später herausstellte. Nun schickt das Gericht die damalige Kollegin des Biologielehrers für fünf Jahre und sechs Monate in Haft. Die inzwischen 48-Jährige hat die Vergewaltigung nach dem Richterspruch von Freitag frei erfunden. Die Lügen der Frau bringen Arnold 2002 eine Verurteilung zu fünf Jahren ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Mord, Prozess, Sexualstraftat
Beitrag: Vergewaltigungslüge: Frau muss fünf Jahre ins Gefängnis - PROZESSE Lehrerin bringt unschuldigen Kollegen hinter Gitter / Er stirbt mit 53 Jahren / Ganze Familie leidet jahrelang wegen Justizirrtum
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 14.09.2013
Wörter: 436
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING