E-Mobilität fehlt noch der Zündfunke - AUTOMOBILMESSE Modelle gibt es reichlich / Aber Preise, fehlende Reichweite und Infrastruktur schrecken ab

Main-Taunus-Kurier vom 14.09.2013 / Wirtschaft

Von Karl Schlieker FRANKFURT. Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt herrscht kein Mangel an reinrassigen Elektroautos, aber der Elektromobilität fehlt der Zündfunke, um voranzukommen. Die Hoffnungen und Verheißungen sind groß, die Zulassungszahlen allerdings noch erbärmlich. Seit Jahresanfang wurden in Deutschland gerade einmal 2 904 Elektroautos zugelassen, das entspricht einem Anteil von 0,165 Prozent des Gesamtmarkts. Volkswagen-Vorstandschef Martin Winterkorn räumt den E-Autos ohnehin nur im Stadtverkehr eine bleibende Chance ein. Wesentlich größere Stückzahlen prognostiziert er für Hybridmodelle, die die Vorteile von konventionellen Verbrennungs- und Elektromotoren kombinieren. "Es geht langsam los, aber das war bei früheren Technologieschüben nicht anders", beruhigte er ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Elektroauto, VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT, Automobilindustrie, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: E-Mobilität fehlt noch der Zündfunke - AUTOMOBILMESSE Modelle gibt es reichlich / Aber Preise, fehlende Reichweite und Infrastruktur schrecken ab
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 14.09.2013
Wörter: 419
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING