Mittendrin und sehr persönlich - CDU Flüchtlinge, Kitaplätze, Fluglärm - Ursula Groden-Kranich weiß, wovon sie spricht

Main-Taunus-Kurier vom 10.09.2013 / Themen des Tages

Von Alexandra Eisen MAINZ. Wer sich als Politiker dieser Tage im Mainzer Stadtteil Bretzenheim blicken lässt, muss sich auf Wut gefasst machen. Das weiß Ursula Groden-Kranich, aber das hält die CDU-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Mainz nicht davon ab, Haustürwahlkampf in jenem Mittelschicht-Wohngebiet zu absolvieren, in dem wegen einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in der Nachbarschaft gerade die Volksseele kocht. "So geht das nicht, das ist eine Sauerei, über unsere Köpfe hinweg! Wir sind kurz davor, aus der CDU auszutreten", erbost sich eine Anwohnerin. Hier wird es für Groden-Kranich schwer werden, mit Visitenkarte und Gummibärchen für sich und die Bundestagswahl zu werben. Sie hört ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wahlkampf, Familie und Partnerschaft, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Mittendrin und sehr persönlich - CDU Flüchtlinge, Kitaplätze, Fluglärm - Ursula Groden-Kranich weiß, wovon sie spricht
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Themen des Tages
Datum: 10.09.2013
Wörter: 580
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING