Leben in der Boom-Stadt - STUDIE Wohnraum wird immer knapper und teurer - dagegen könnten ganze Landstriche verwaisen

Main-Taunus-Kurier vom 06.09.2013 / Wirtschaft

Von Rasmus Buchsteiner und Stefanie Widmann Berlin. Volle Städte, leeres Land: Der deutsche Wohnungsmarkt driftet auseinander, so das Fazit einer neuen Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Die Untersuchung bestätigt einen Trend, der sich bereits seit Jahren abzeichnet: Großstädte und Ballungsräume verzeichnen einen regelrechten "Zuzugs-Boom", was dort zu deutlichen Mietpreissteigerungen geführt hat. Laut Stadtentwicklungsbericht der Bundesregierung lagen die Nettomieten in den Großstädten im ersten Halbjahr 2012 im Durchschnitt bei 7,37 Euro je Quadratmeter und waren damit um mehr als 42 Prozent höher als in dünn besiedelten ländlichen Kreisen. Die Frage einer Mietpreisbremse für Neu-Vermietungen beschäftigt auch die Parteien ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Konjunktur, Bevölkerung, Stadt allgemein, Immobilienmarkt
Beitrag: Leben in der Boom-Stadt - STUDIE Wohnraum wird immer knapper und teurer - dagegen könnten ganze Landstriche verwaisen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 06.09.2013
Wörter: 356
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING