Paket gegen den Fachkräftemangel - ARBEITSMARKT Landesregierung plant Nachqualifizierung und Änderung des Zuwanderungsrechts

Main-Taunus-Kurier vom 21.08.2013 / Region

Von Christian Stang Wiesbaden. Mit einem Bündel von Maßnahmen will die hessische Landesregierung dem sich abzeichnenden Fachkräftemangel in den kommenden Jahren entgegenwirken. Das Konzept, das Wirtschaftsminister Florian Rentsch (FDP) und Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) gestern in Wiesbaden vorstellten, beschreibt drei zentrale Handlungsfelder: Aus- und Weiterbildung, vor allem die Nachqualifizierung der etwa 400 000 Geringqualifizierten; Stärkung des vorhandenen Potenzials, vor allem durch eine Erhöhung der Erwerbsquote von Frauen und älteren Menschen; Zuwanderung qualifizierter Kräfte aus dem Ausland. Rentsch und Grüttner wiesen darauf hin, dass in Hessen bis zum Jahr 2018 etwa 100 000 Fachkräfte fehlen werden, wenn jetzt nicht gegengesteuert werde. Den ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wirtschaftspolitik, Ausländischer Arbeitnehmer, Arbeitsmarkt-Zahlen, Beschäftigungspolitik
Beitrag: Paket gegen den Fachkräftemangel - ARBEITSMARKT Landesregierung plant Nachqualifizierung und Änderung des Zuwanderungsrechts
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 21.08.2013
Wörter: 300
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING