Kleine Atempause bei Energiekosten - PREISE Rohöl stabil, Gas könnte billiger werden, Euro steht gut zum Dollar / Dennoch zum Jahresende leicht höhere Rechnungen

Main-Taunus-Kurier vom 21.08.2013 / Wirtschaft

Hamburg . Die Bundesbürger haben sich daran gewöhnt, dass sie Jahr für Jahr einen größeren Teil ihres Budgets für Energie ausgeben müssen. Egal, ob Heizöl oder Erdgas, Benzin oder Diesel, Strom oder Fernwärme - die Endpreise für Energie sind in den vergangenen zehn Jahren stärker gestiegen als die allgemeinen Kosten der Lebenshaltung. Rohöl etwa verteuerte sich von 2002 bis 2012 von 24 auf 110 Dollar pro Barrel (159 Liter); in Euro gerechnet verdreifachte sich der Preis. Heizöl kostete 90 Euro für 100 Liter statt 35, der Strompreis hat sich fast verdoppelt. 2011 gaben die privaten Haushalte 108 Milliarden Euro für ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Energiepolitik, Treibstoff, Energieeinsparung, Energiepreis
Beitrag: Kleine Atempause bei Energiekosten - PREISE Rohöl stabil, Gas könnte billiger werden, Euro steht gut zum Dollar / Dennoch zum Jahresende leicht höhere Rechnungen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 21.08.2013
Wörter: 304
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING