Mörder-Jagd mit immensem Aufwand - CROSSING LINES Ermittler aus Deutschland, Frankreich, Italien und anderen Ländern arbeiten in neuer Krimiserie grenzübergreifend zusammen

Main-Taunus-Kurier vom 20.08.2013 / Kultur

Von Martin Weber Berlin. "Crossing Lines" - Kommissare aller Länder, vereinigt euch: In einer neuen Krimiserie geht eine bunte Mischung internationaler Ermittler in europäischen Metropolen auf Mörderjagd. Rund 23 Millionen Euro wurden in die zehnteilige europäisch-amerikanische Koproduktion "Crossing Lines" investiert. Bei dem an der Produktion beteiligten Privatsender Sat.1 startet das Serienspektakel am 22. August um 21.15 Uhr mit einer Doppelfolge. Schlicht gestrickt Den immensen Aufwand und die im europäischen Maßstab vergleichsweise hohen Kosten sieht man "Crossing Lines" zwar an - mit erstklassigen und komplexen amerikanischen Krimiserien wie "Breaking Bad" oder "Dexter" kann die in Bezug auf Handlung und Dialoge arg ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fernsehkritik, Frankreich, USA
Beitrag: Mörder-Jagd mit immensem Aufwand - CROSSING LINES Ermittler aus Deutschland, Frankreich, Italien und anderen Ländern arbeiten in neuer Krimiserie grenzübergreifend zusammen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 20.08.2013
Wörter: 395
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING