"Keine neue Lage bei der Bahn" - TERROR Bundesregierung beruhigt Reisende nach Warnung vor Al-Kaida-Angriff auf Schnellzüge in Europa

Main-Taunus-Kurier vom 20.08.2013 / Politik

Von Jörg Blank Berlin . Die Schlagzeile klang bedrohlich: "Al-Kaida plant Terror-Anschläge auf Schnellzüge", hieß es gestern auf Seite eins der "Bild"-Zeitung. Noch am Vormittag bemühten sich die deutschen Sicherheitsbehörden, die Bahnkunden zu beruhigen. Die Informationen, auf die sich die Meldung bezog, seien gut zwei Wochen alt, es gebe keine aktuellen Hinweise auf bevorstehende Attentate. "Die Sicherheitslage hat sich nicht verändert", versicherte ein Sprecher von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich. Information von der NSA Der Hinweis auf die Bedrohung des europäischen Schnellbahnnetzes kam vom US-Geheimdienst National Security Agency. Die wegen ihrer massiven Spähprogramme umstrittene NSA hatte nach Informationen aus Sicherheitskreisen geheime Kommunikation zwischen hochrangigen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Verbrechensbekämpfung, Nachrichtendienst, Kriminalität-politische, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Keine neue Lage bei der Bahn" - TERROR Bundesregierung beruhigt Reisende nach Warnung vor Al-Kaida-Angriff auf Schnellzüge in Europa
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 20.08.2013
Wörter: 371
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING