Illegaler Handel mit Rezeptdaten? - MEDIENBERICHT Apothekenrechenzentren sollen unverschlüsselte Patientendaten an Pharmafirmen verkauft haben

Main-Taunus-Kurier vom 19.08.2013 / Politik

MÜNCHEN/MAINZ/WIESBADEN (dpa/lex). In Deutschland werden nach einem "Spiegel"-Bericht Rezeptdaten von Millionen Ärzten und Patienten ausgespäht. Das süddeutsche Apothekenrechenzentrum VSA verkaufe unzureichend verschlüsselte Patientendaten an den US-Datenhändler IMS Health, berichtet das Magazin unter Hinweis auf vertrauliche Dokumente. Diese belegten, dass sich der Schutzcode leicht auf die tatsächliche Versichertennummer zurückrechnen ließe. IMS Health verfolgt nach eigenen Angaben die Krankheiten von 42 Millionen gesetzlich Versicherten in Deutschland und von über 300 Millionen Patienten weltweit, schreibt der "Spiegel". Die Daten verkaufe IMS unter anderem an Pharmafirmen, die sich damit besser auf Verkaufsgespräche bei Ärzten einstellen könnten. Dies sei "einer der größten Datenskandale der Nachkriegszeit", s ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Gesundheitswesen, Datenschutz, IMS Health Inc., Westport, CT, IMS HEALTH GmbH & Co. OHG
Beitrag: Illegaler Handel mit Rezeptdaten? - MEDIENBERICHT Apothekenrechenzentren sollen unverschlüsselte Patientendaten an Pharmafirmen verkauft haben
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 19.08.2013
Wörter: 324
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING