Zulassung von Mosler ist korrekt - WAHL Bürgermeister: Ankreuzen war nicht möglich

Main-Taunus-Kurier vom 14.08.2013 / Lokales Main-Taunus

Von Barbara Dietel rüdesheim . Dass Bürgermeister Volker Mosler (CDU) als Geschäftsführer der städtischen Fremdenverkehrsgesellschaft und der Stadtwerke kein Geld verdient, ist bekannt in Rüdesheim. Das darf er auch nicht, sonst könnte er nicht Bürgermeister sein. So sieht es die Hessische Gemeindeordnung vor. Mosler möchte am 6. Oktober wiedergewählt werden. In seiner Zustimmungserklärung für die Wahl hat er den Passus, dass er nicht gegen Entgelt bei einer städtischen Gesellschaft ist, dennoch nicht angekreuzt. "Konnte ich gar nicht", erklärt der Bürgermeister. Mit dem Kreuz bei Punkt 3 der Erklärung, so sein Argument, hätte er noch eine Reihe anderer Aussagen getroffen, unter anderem ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kommunalwahl, Kommunalwesen
Beitrag: Zulassung von Mosler ist korrekt - WAHL Bürgermeister: Ankreuzen war nicht möglich
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 14.08.2013
Wörter: 433
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING