Primal Scream geht ein Licht auf - ROCK Die Schotten setzen diesmal auf Krautrock

Main-Taunus-Kurier vom 14.08.2013 / Report

(kas). Primal Scream hatten gerade ihren Dancerock-Klassiker "Screamadelica" auf einer Tour wiederbelebt, bevor sie in London und Los Angeles ihr zehntes Studioalbum aufgenommen haben. "More Light" hat aber nur wenig mit den Raves der 90er Jahre zu tun. Vielmehr begeben sich die Schotten auf einem rauschhaften Krautrocktrip mit kräftigem psychedelischen Einschlag. Die einzelnen Stücke sind bis zu neun Minuten lang, kleine epische Soundtracks. Da darf sogar mal ein Saxofonsolo erklingen, auch Gospelchöre sind erlaubt. Und Ex-My-Bloody-Valentine-Gitarrist Kevin Shields steuert atmosphärische Gitarrensounds bei. Die Gästelist ist mit Mark Stewart oder Robert Plant prominent besetzt, aber sie fallen nicht ins Gewicht. Die ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: CD-Kritik, USA, Großbritannien, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Primal Scream geht ein Licht auf - ROCK Die Schotten setzen diesmal auf Krautrock
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Report
Datum: 14.08.2013
Wörter: 208
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING