Mit Edeka ein wichtiges Ziel erreicht - NAHVERSORGUNG FWG freut sich über die Umsetzung ihrer Idee / Verödung der Altstadt muss verhindert werden

Main-Taunus-Kurier vom 14.08.2013 / Lokales Main-Taunus

Eppstein (ah). "Manchmal sind es doch die guten (FWG-)Ideen, die sich in Eppstein durchsetzen", meint Magnus Fischer, der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler in der Stadtverordnetenversammlung. Er bezieht sich damit aktuell auf die Pläne der Verwaltung, im Bereich der Bundesstraße 455/Staufenstraße einen Edeka-Markt anzusiedeln (wir berichteten). Standort explizit genannt Bereits in ihren Leitlinien zur Kommunalwahl 2011 habe die FWG zum Thema Wirtschaftsförderung in Eppstein gefordert: "Geeignete Konsumstandorte für Eppstein sind daher zu realisieren. Dabei sind zeitnah Alternativen insbesondere zum Gebiet der Stanniolfabrik ("Einkaufszentrum Herrenmühle") zu entwickeln, um die Abhängigkeit von Entscheidungen Dritter zu minimieren." Nachdem sich abzeichnete, dass die Stanniolfabrik nicht umziehen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Öffentliche Verwaltung, Standort, EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
Beitrag: Mit Edeka ein wichtiges Ziel erreicht - NAHVERSORGUNG FWG freut sich über die Umsetzung ihrer Idee / Verödung der Altstadt muss verhindert werden
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 14.08.2013
Wörter: 289
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING