"Klassik ist halt doch für viele eine Hemmschwelle" - RMF Abiturient Justus Ruppel über seine Erfahrungen bei der "Akademie für junge Festivalmanager" und als Parkplatzwächter

Main-Taunus-Kurier vom 14.08.2013 / Kultur

Von Anja Baumgart-Pietsch Wiesbaden . Ob er mal einen Beruf "mit Musik" ergreifen will? Da schüttelt Justus Ruppel doch den Kopf. Der 18-jährige Abiturient kann sich im Moment eher ein Medizinstudium vorstellen. Um in dieses Berufsfeld schon einmal hineinzuschnuppern, wird er ab Mitte August ein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Maltesern im Rheingau absolvieren. "Kulturmanagement ist schon ein interessantes Berufsfeld", das hat der Abiturient der St. Ursula-Schule im vergangenen Jahr hautnah erfahren dürfen. Als Mitglied der "Akademie für junge Festivalmanager" des Rheingau Musik Festivals kümmerte sich Justus mit weiteren Schülerinnen und Schülern des Musik-Leistungskurses, den die St. Ursula- und die Rheingauschule ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Konzertkritik, Werbung und Marketing, Festival, Konzert
Beitrag: "Klassik ist halt doch für viele eine Hemmschwelle" - RMF Abiturient Justus Ruppel über seine Erfahrungen bei der "Akademie für junge Festivalmanager" und als Parkplatzwächter
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 14.08.2013
Wörter: 578
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING