"Die ist bei uns, weil Wahlkampf ist" - BERLINER MAUER Kanzlerin Merkel als Geschichtslehrerin in Berliner Schule

Main-Taunus-Kurier vom 14.08.2013 / Politik

Von Sophia Weimer und Jutta Schütz Berlin. Fast wie ein Popstar wird die Kanzlerin von Hunderten Schülern im Berliner Szenebezirk Prenzlauer Berg begrüßt. Applaus brandet auf, Jubel ertönt, als Angela Merkel (CDU) im Heinrich-Schliemann-Gymnasium eintrifft. Sie schüttelt Hände und posiert für Smartphone-Fotos. Die Drillinge Elisabeth, Marlene und Charlotte überreichen weiße Blumensträuße. "Frau Kanzlerin, Salve", flöten alle drei zur Begrüßung. Doch der Besuch hat einen ernsten Hintergrund und Merkel eine ungewohnte Rolle. Im petrolfarbenen Blazer und heller Hose steht Merkel als Geschichts-"Vertretungslehrerin" vor Schülern der zwölften Jahrgangsstufe. Das Thema: Der Bau der Berliner Mauer vor 52 Jahren. "Ich war sieben Jahre alt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schule, Merkel, Angela, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Die ist bei uns, weil Wahlkampf ist" - BERLINER MAUER Kanzlerin Merkel als Geschichtslehrerin in Berliner Schule
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 14.08.2013
Wörter: 453
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING