"Doping war die einzige Chance" - ANABOLIKA Der frühere Diskuswerfer Hein-Direck Neu spricht ganz offen über die Einnahme leistungsfördernder Mittel

Main-Taunus-Kurier vom 08.08.2013 / Politik

Mainz/Wiesbaden. Der seit 1970 in Wiesbaden lebende und lange Zeit für den USC Mainz startende sechsfache Deutsche Diskusmeister und dreimalige Olympiateilnehmer Hein-Direck Neu (69) spricht als einer der wenigen ganz offen über die Einnahme von Anabolika. Darüber, woher er und andere die Mittel bezogen hatten, und wer letztlich alles davon wusste. Im Abschlussbericht der Studie "Doping in Deutschland von 1950 bis heute" waren vor allem die Leichtathleten in den Mittelpunkt der Kritik gerückt. Herr Neu, der frühere Mainzer USC-Trainer Harry Letzelter machte in einem Bericht dieser Zeitung die Doping-Praxen vergangener Tage an Ihrem Namen fest. Waren Sie als überführter Dopingsünder ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sportdisziplin, Sportmedizin, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Doping war die einzige Chance" - ANABOLIKA Der frühere Diskuswerfer Hein-Direck Neu spricht ganz offen über die Einnahme leistungsfördernder Mittel
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 08.08.2013
Wörter: 716
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING