Schenker Rail fährt in die roten Zahlen - BAHN-TOCHTER Auch beim Umsatz geht es bergab

Main-Taunus-Kurier vom 24.07.2013 / Politik

Von Ralf Heidenreich Mainz . Wenn an diesem Donnerstag die Deutsche Bahn AG ihre Halbjahreszahlen vorlegt, dann wird das Ergebnis der Schienengüterverkehrstochter DB Schenker Rail deutlich schlechter ausfallen als erwartet. Wie diese Zeitung aus gut informierten Unternehmenskreisen erfuhr, ist DB Schenker Rail bis Ende Mai diesen Jahres in die roten Zahlen gefahren, nachdem das Unternehmen 2012 im wichtigen Heimatmarkt Deutschland noch die Wende geschafft hatte. Auch im letzten Monat des Halbjahres habe der negative Trend angehalten, hieß es. Verlust von über 16 Millionen Den Angaben zufolge hat die Bahn-Tochter bis Ende Mai statt der geplanten Gewinne einen Verlust (Ergebnis vor Steuern und ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Logistik, Eisenbahn, Schenker Aktiengesellschaft, Deutsche Bahn Aktiengesellschaft
Beitrag: Schenker Rail fährt in die roten Zahlen - BAHN-TOCHTER Auch beim Umsatz geht es bergab
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 24.07.2013
Wörter: 217
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING