2 Rentsch und Puttrich geraten erneut aneinander -... | Main-Taunus-Kurier
 

Rentsch und Puttrich geraten erneut aneinander - ENERGIEWENDE Kabinettskollegen über EEG und Kraftwerk Staudinger uneins

Main-Taunus-Kurier vom 18.07.2013 / Region

Von Christian Stang Wiesbaden. Befürchtungen, die EU-Kommission könne Deutschland wegen der Befreiung von Unternehmen von der EEG-Umlage mit einem Verfahren überziehen, haben in Hessens Regierungskoalition einem alten Streit neuen Schwung verliehen: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz müsse umgehend ausgesetzt werden, weil es "unzählige Arbeitsplätze in Deutschland und damit den über Jahrzehnte hinweg hart erarbeiteten Wohlstand in unserem Land gefährdet", sagt Wirtschaftsminister Florian Rentsch (FDP). Ein EEG-Moratorium komme keinesfalls in Betracht, kontert Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU). Ein vorübergehender Ausbau-Stopp für Wind- und Solaranlagen würde "in einem der innovativsten Wirtschaftszweige Deutschlands einen unabsehbaren Schaden anrichten". Ohne ihren Kabinettskollegen ausdrücklich zu erwähnen, ermahnt Puttrich "alle Beteiligten" dazu, z ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Energiepolitik, Puttrich, Lucia, Rentsch, Florian, Strom
Beitrag: Rentsch und Puttrich geraten erneut aneinander - ENERGIEWENDE Kabinettskollegen über EEG und Kraftwerk Staudinger uneins
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 18.07.2013
Wörter: 460
Preis: 2,10 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING