Tauziehen unter Justitias Augen - RHÖN-KLINIKUM Im Kampf um den Krankenhaus-Konzern haben jetzt die Juristen das Wort / Großaktionäre heillos zerstritten

Main-Taunus-Kurier vom 13.07.2013 / Wirtschaft

Von Christian Ebner Frankfurt . Die ersten Gewinner im milliardenschweren Pokerspiel um den fränkischen Klinikbetreiber Rhön stehen fest: Es sind die Anwälte. Wurde ein Vertreter des nordhessischen Großaktionärs B. Braun Holding widerrechtlich auf der Frankfurter Hauptversammlung am 12. Juni kalt gestellt oder nicht - um diese juristisch durchaus komplexe Frage kreist zur Zeit die Diskussion in einem der heißesten Wirtschaftskrimis der vergangenen Jahre. Im Mittelpunkt stehen vier Konzerne mit jeweiligem Milliardenumsatz, die um die Vorherrschaft auf dem privaten Krankenhausmarkt kämpfen. Am Anfang stand der Traum des Rhön-Gründers Eugen Münch (68), der sein Lebenswerk abrunden will. Der kinderlose Münch träumt von einem ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Mergers & Acquisitions M & A, RHÖN-KLINIKUM Aktiengesellschaft, Fresenius SE
Beitrag: Tauziehen unter Justitias Augen - RHÖN-KLINIKUM Im Kampf um den Krankenhaus-Konzern haben jetzt die Juristen das Wort / Großaktionäre heillos zerstritten
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 13.07.2013
Wörter: 494
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING