Vor dem Absprung? - VERTEIDIGUNG Thomas de Maizière könnte nach Brüssel wechseln / Zweifel an Eurofighter-Qualität

Main-Taunus-Kurier vom 08.07.2013 / Politik

Von Christoph Sator Berlin. Auf eine Sache kann man sich als deutscher Verteidigungsminister verlassen - auf Ärger mit dem "Eurofighter". Seit Beginn der Entwicklung vor 25 Jahren hat das größte europäische Rüstungsprojekt jedem Ressortchef Probleme bereitet. Das war schon Ende der 80er Jahre so, als das Projekt noch "Jäger 90" und der Verteidigungsminister noch Manfred Wörner hieß. Jetzt ist der aktuelle Amtsinhaber Thomas de Maizière (ebenfalls CDU) an der Reihe. Es fehlen Milliarden Der "Spiegel" berichtete am Wochenende, dass die Kosten für die Ausstattung der Bundeswehr mit dem "Eurofighter" nochmals um einige Milliarden steigen werden. Bislang wurden zum Kauf 14,7 Milliarden ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Rüstungsausgaben, Flugzeug, Eurofighter Jagdflugzeug GmbH, European Aeronautic Defense and Space Company NV (EADS), Amsterdam
Beitrag: Vor dem Absprung? - VERTEIDIGUNG Thomas de Maizière könnte nach Brüssel wechseln / Zweifel an Eurofighter-Qualität
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 08.07.2013
Wörter: 410
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING