Chancenverwertung als größtes Manko - SVWW Vollmann kritisiert in den Testspielen vor allem die Offensivkräfte Jänicke und Königs / Peinliches Elfmeterschießen gegen Eschborn

Main-Taunus-Kurier vom 08.07.2013 / Regionalsport

Von Tobias Goldbrunner GÜCKINGEN/MÖRFELDEN . "Dürftig war das, äußerst dürftig", ärgerte sich Peter Vollmann. Der Trainer des SV Wehen Wiesbaden musste gestern fassungslos zusehen, wie seine Drittliga-Fußballer im Halbfinale des "8. Fraport Blitzcup" in Mörfelden sage und schreibe vier der sechs Versuche im Elfmeterschießen gegen den 1. FC Eschborn vergaben, der SVWW dem Hessenligisten dadurch mit 2:3 unterlag. Das 10:0 im Spiel um Platz drei gegen Kreisoberligist SKV Mörfelden tröstete Vollmann nur bedingt. "Wir hatten gegen Eschborn 80 Prozent Ballbesitz und zehn hundertprozentige Torchancen, doch einige meiner Spieler sind zu verantwortungslos mit den Möglichkeiten umgegangen", zog der 55-Jährige zwei ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fußball, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Chancenverwertung als größtes Manko - SVWW Vollmann kritisiert in den Testspielen vor allem die Offensivkräfte Jänicke und Königs / Peinliches Elfmeterschießen gegen Eschborn
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Regionalsport
Datum: 08.07.2013
Wörter: 599
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING