"Der Bachmann-Preis bleibt" - ORF Renommierte Auszeichnung fällt nicht dem Rotstift zum Opfer / Katja Petrowskaja überzeugt Jury

Main-Taunus-Kurier vom 08.07.2013 / Kultur

Von Harald Loch KLAGENFURT . Der Ingeborg-Bachmann-Preis wird auch im kommenden Jahr stattfinden, weil der österreichische Sender ORF angesichts des internationalen Protestes eingelenkt hat. Der mit 25 000 Euro dotierte Ingeborg-Bachmann-Preis 2013 geht an die 1970 in Kiew geborene Katja Petrowskaja. Hildegard E. Keller hatte sie eingeladen und freut sich auf den für 2014 angekündigten Roman "Vielleicht Esther" der Autorin und fügte in ihrer Laudatio - durchaus etwas kokett - hinzu: "Hoffentlich bei Suhrkamp!". Katja Petrowskaja las vor einem atemlos lauschenden Publikum die Geschichte ihrer Urgroßmutter, der "Babuschka" ihres Vaters. Sie schreibt das Jahr 1941 in Kiew. Einige Juden konnten ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Lesung, Fernsehen, Schriftsteller, Auszeichnung
Beitrag: "Der Bachmann-Preis bleibt" - ORF Renommierte Auszeichnung fällt nicht dem Rotstift zum Opfer / Katja Petrowskaja überzeugt Jury
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 08.07.2013
Wörter: 403
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING