Hinweispflicht für Handel stockt - KENNZEICHNUNG Verordnung für mehr Transparenz bei Einweg- und Mehrwegflaschen hängt derzeit im Bundesrat fest

Main-Taunus-Kurier vom 06.07.2013 / Themen des Tages

BERLIN (cris). Mit einer Verordnung über "Hinweispflichten des Handels beim Vertrieb bepfandeter Getränkeverpackungen" will das Bundeskabinett die Transparenz bei Einweg- und Mehrwegflaschen erhöhen. Doch das Vorhaben stockt, bislang gab es im Bundesrat für diese Idee keine Mehrheit. Vorgesehen war ursprünglich, dass in den Läden Hinweise mit den Schriftzeichen "Einweg" und "Mehrweg" angebracht werden sollen, damit der Verbraucher leichter erkennen kann, welche Art von Verpackung er auswählt. Doch im Bundesrat streiten Wirtschaftsausschuss und Umweltausschuss. Während Ersterer dem Handel nicht zumuten will, Regalflächen mit Einweg- und Mehrweg-Schildern zu kennzeichnen, geht dem Umweltausschuss die Verordnung noch nicht weit genug. Die Idee, auf jeder ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Lebensmittelkennzeichnung, Produktpolitik-Verpackung, Bundesrat, Produktpolitik
Beitrag: Hinweispflicht für Handel stockt - KENNZEICHNUNG Verordnung für mehr Transparenz bei Einweg- und Mehrwegflaschen hängt derzeit im Bundesrat fest
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Themen des Tages
Datum: 06.07.2013
Wörter: 206
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING