Der Natur ganz ohne Auto auf der Spur - ÖSTERREICH Die Kärntner Gemeinde Weissensee punktet bei umweltbewussten Feriengästen mit sanftem Tourismus

Main-Taunus-Kurier vom 06.07.2013 / Reise

Von Volker Stavenow E s ist uns ein großes Anliegen, dieses Juwel des sanften Tourismus zu bewahren!" Der Wildtierverhaltensforscher Hans-Peter Sorger und seine Kollegin, die Zoologin Manuela Stiller, wissen sehr genau, welches ökologische Kleinod der Naturpark Weissensee im österreichischen Kärnten ist. Der von Menschen zum Großteil verschonte Lebensraum auf gut 1 000 Höhenmetern ist ein Tummelplatz für Wanderfalken, Steinadler und Gänsegeier. Er bietet mit einer weitgehend unberührten Pflanzenwelt mit vielen Orchideen und Heilkräutern genau das, was naturbegeisterte und ökologisch denkende Urlauber suchen: Ferienerlebnisse mit nachhaltigen, klimafreundlichen und damit umweltschonenden Mitteln - von der Fortbewegung bis zu Fairtrade-Produkten. Die österreichische Gemeinde ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft und Ernährung, Urlaub, Naturschutz, Österreich
Beitrag: Der Natur ganz ohne Auto auf der Spur - ÖSTERREICH Die Kärntner Gemeinde Weissensee punktet bei umweltbewussten Feriengästen mit sanftem Tourismus
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Reise
Datum: 06.07.2013
Wörter: 693
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING