Das Fernsehen verlässt den Fernseher - MEDIEN Klassischen Sendern erwächst Konkurrenz im Internet

Main-Taunus-Kurier vom 06.07.2013 / Wirtschaft

Von Sebastian Raabe München . Im Internet wächst die Konkurrenz fürs Fernsehen - auch die Fernsehsender umgarnen das junge Publikum im Netz. Internet-Stars erreichen ein Millionenpublikum, Videoplattformen wie Youtube oder Clipfish sind für junge Menschen inzwischen so wichtig wie ProSieben, RTL oder Sat.1. Einige Webmedien erzielen Reichweiten, die mancher Spartensender gerne hätte. Aber: Noch immer ist das Fernsehen das meistgenutzte Medium. Fast vier Stunden pro Tag schauen Menschen ab 14 in Deutschland durchschnittlich in die Glotze, schreiben die Landesmedienanstalten in ihrem Jahresbericht 2012. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Denn auch das Fernsehen selbst verändert sich. In mehr ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Werbung, Mediennutzung, Internet, Fernsehprogramm
Beitrag: Das Fernsehen verlässt den Fernseher - MEDIEN Klassischen Sendern erwächst Konkurrenz im Internet
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 06.07.2013
Wörter: 437
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING