Nummern für Hessens Polizisten? - GRÜNE Forderung nach Kennzeichnungspflicht stößt auf breite Front der Ablehnung

Main-Taunus-Kurier vom 22.06.2013 / Region

Von Christoph Risch Wiesbaden. Das Vorgehen der Polizei bei der Blockupy-Demonstration am 1. Juni in Frankfurt, das heftig kritisiert worden war, hat einem alten Thema Aktualität verschafft: die Kennzeichnungspflicht für Polizisten. Die Grünen im Landtag haben einen Gesetzentwurf vorgelegt, nach dem das Tragen eines Namensschildes oder eines Nummerncodes für Polizisten zur nachträglichen Identitätsfeststellung vorgeschrieben wird. Heute müssen nach Auskunft des Innenministeriums Polizisten grundsätzlich ein Namensschild tragen. In Gefahrenlagen können sie es allerdings abnehmen. Bei Großeinsätzen wie dem in Frankfurt werden in der Regel keine Namensschilder getragen. Das wollen die Grünen ändern. Jürgen Frömmrich, innenpolitischer Sprecher der Fraktion: "Die wiederholt durch Bürger ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Nummern für Hessens Polizisten? - GRÜNE Forderung nach Kennzeichnungspflicht stößt auf breite Front der Ablehnung
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 22.06.2013
Wörter: 464
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING