Vollkommen in die Literatur versunken - MAIFESTSPIELE Jens Harzer lässt sich bei Lesung im Großen Haus vom Zuschauermangel nicht aus der Fassung bringen

Main-Taunus-Kurier vom 29.05.2013 / Feuilleton

Von Gerd Klee WIESBADEN . Es ist ein Jammertal. Wie schon in den vergangenen Jahren bleiben bei der Lesung zu den Internationalen Maifestspielen die meisten Plätze leer. Das ist weder die Schuld des auftretenden Künstlers noch die des Publikums, das hat andere Gründe. Wiesbaden ist eine lesungsverwöhnte Stadt, zwischen der gerade zu Ende gegangenen Reihe "Literatur in den Häusern der Stadt" und den unmittelbar bevorstehenden Literaturtagen bleibt nur wenig Raum - das ist bekannt. Und was Ulrich Matthes erfahren hat, das bleibt Jens Harzer nicht erspart: Das Große Haus des Staatstheaters ist nicht der Raum für einen einzelnen Künstler, der außer ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Lesung, Buchkritik, Schriftsteller, Harzer, Jens
Beitrag: Vollkommen in die Literatur versunken - MAIFESTSPIELE Jens Harzer lässt sich bei Lesung im Großen Haus vom Zuschauermangel nicht aus der Fassung bringen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 29.05.2013
Wörter: 491
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING