Lyrik in Film-Form - KINO Terrence Malick singt in "To the Wonder" ein Hohelied auf die Schönheit der Liebe

Main-Taunus-Kurier vom 29.05.2013 / Feuilleton

Von Peter Claus Berlin . Der US-Amerikaner Terrence Malick unterstreicht mit "To the Wonder" seinen Ruf als einer der originellsten Regisseure des gegenwärtigen Kinos. Zwei Jahre nachdem er in Cannes für "The Tree of Life" die Goldene Palme erhielt, singt er ein Hohelied auf die Schönheit der Liebe. Doch bei aller Lust am experimentellen Erzählen vergisst er dabei die Realität nicht. Er zeigt auch, wie schwer es ist, die wunderbare Macht zu erhalten. Terrence Malick beobachtet den aus den USA stammenden Neil (Ben Affleck) und die aus der Ukraine kommende Marina (Olga Kurylenko). Sie hat eine zehnjährige Tochter, Tatiana (Tatiana Chiline), a ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Filmkritik, Malick, Terrence, Frankreich, USA
Beitrag: Lyrik in Film-Form - KINO Terrence Malick singt in "To the Wonder" ein Hohelied auf die Schönheit der Liebe
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 29.05.2013
Wörter: 374
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING