LTE ist noch ein teures Vergnügen - MOBILFUNKSTANDARD Hohe Preise und Durcheinander bei Frequenzbereichen dämpfen die Euphorie

Main-Taunus-Kurier vom 29.05.2013 / Multimedia

Von Udo Lewalter Göttingen. Smartphones können überall ins Internet, Videos aus dem Netz abrufen oder Musik streamen. Voraussetzung ist aber immer, dass das Netz mitspielt. Den schnellsten mobilen Internetzugang gibt es zurzeit mit dem Mobilfunkstandard LTE. Der Standard gilt als Nachfolger von UMTS und wird auch als vierte Generation oder schlicht 4G bezeichnet. Drei Mobilfunkanbieter buhlen derzeit mit ihrem LTE-Netz um die Gunst der Kunden in Deutschland: die Deutsche Telekom, Vodafone und O2. E-Plus baut sein Highspeed-Netz gerade auf und will in Kürze nachziehen. Aktuell ist die schnelle Verbindung allerdings längst nicht überall verfügbar: "In Deutschland liegt die Netzabdeckung momentan bei ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Internet, Telekommunikation, Netztechnik, Deutsche Telekom AG
Beitrag: LTE ist noch ein teures Vergnügen - MOBILFUNKSTANDARD Hohe Preise und Durcheinander bei Frequenzbereichen dämpfen die Euphorie
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Multimedia
Datum: 29.05.2013
Wörter: 447
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING