HSK: Keine Auskunft an den Rechnungshof - KLINIKEN Landtag bereitet Gesetzesänderung vor

Main-Taunus-Kurier vom 29.05.2013 / Politik

Von Christian Stang Wiesbaden. Die Wiesbadener Dr. Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) verweigern sich seit der Teilprivatisierung im Mai vergangenen Jahres einer Überprüfung durch den Landesrechnungshof. Das erklärte der künftige Präsident der Behörde, Walter Wallmann, gestern bei der Vorstellung des Klinikberichts für das Jahr 2011 in Wiesbaden. Der "strategische Partner" habe den Fortbestand des Unterrichtungsrechts abgelehnt, heißt es im Bericht. Gemeint ist die Rhön Klinikum AG, die vergangenes Jahr 49 Prozent an den Kliniken übernommen hatte. Die Stadt ist mit 51 Prozent Mehrheitsgesellschafter. Im Vertrag zur Teilprivatisierung hatte die Rhön AG aber durchgesetzt, dass eine Überprüfung durch den Rechnungshof künftig entfällt. HSK-Aufsichtsratschef, der Wiesbadener ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Öffentliche Verschwendung, RHÖN-KLINIKUM Aktiengesellschaft, Dr. Horst Schmidt Kliniken GmbH (HSK), Wiesbaden
Beitrag: HSK: Keine Auskunft an den Rechnungshof - KLINIKEN Landtag bereitet Gesetzesänderung vor
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 29.05.2013
Wörter: 231
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING