Der Nase nach

Main-Taunus-Kurier vom 24.05.2013 / Wirtschaft

Stefanie Widmann zu LebensmittelverschwendungIm Restaurant bleibt so manches in der Küche oder auf dem Teller übrig, im Handel wird die Ware nie bis auf den letzten Joghurtbecher umgesetzt. Beides wird sich nie ganz vermeiden lassen. Weit über die Hälfte der bei uns täglich vernichteten Nahrungsmittel landet indes in privaten Mülleimern, und das stimmt bedenklich. Die Ursache ist schnell ausgemacht: Viele Menschen kaufen planlos und deutlich mehr ein, als zu Hause gebraucht wird. Da spielen die Verführungskünste der Preisgestaltung und Warenpräsentation des Einzelhandels gewiss eine Rolle, vor allem aber die mangelnde Vorbereitung und Sensibilität der Kunden. Eine durchdachte Einkaufliste sowie richtiger Transport ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Lebensmittel, Gastronomie, Ernährung
Beitrag: Der Nase nach
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 24.05.2013
Wörter: 207
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING