Zuweilen wie ein lauter Scherz - MAIFESTSPIELE Büchners "Woyzeck" aus Tel Aviv

Main-Taunus-Kurier vom 16.05.2013 / Feuilleton

Von Shirin Sojtrawalla WIESBADEN . Falls Sie es noch nicht gemerkt haben: Wir befinden uns im Büchner-Jahr. Vor zweihundert Jahren startete der Ausnahmekerl Georg Büchner nämlich gar nicht weit von hier, in Goddelau bei Darmstadt, in sein kurzes Leben. Ein guter Grund, bei den diesjährigen Maifestspielen einen kleinen Woyzeck-Schwerpunkt einzurichten. Den Höhepunkt besorgte nun das Cameri Theater aus Tel Aviv mit seiner unbändigen Einrichtung der Fragment gebliebenen Szenenfolge "Woyzeck". Der Schauspieler Itay Tiran spielt die Titelrolle und legt mit der Inszenierung zugleich sein Debüt als Regisseur vor. Das Ganze spielt bei ihm in einer Irrenanstalt, kein neuer Einfall, aber auch kein ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schauspielkritik, Büchner, Georg (Schriftsteller), Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Zuweilen wie ein lauter Scherz - MAIFESTSPIELE Büchners "Woyzeck" aus Tel Aviv
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 16.05.2013
Wörter: 421
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING