Stichtag löst Verwunderung aus - WIRBELSCHLEPPEN Antwort aus dem Rathaus

Main-Taunus-Kurier vom 16.05.2013 / Lokales Main-Taunus

flörsheim (red). Bürgermeister Michael Antenbrink (SPD) hat scharfe Kritik an dem Planergänzungsbeschluss zum Flughafenausbau geübt. Insbesondere die vom Land vorgegebene Stichtagsregelung sei "inakzeptabel", schreibt der Rathauschef. Nach den zahlreichen Wirbelschleppen-Vorfällen in Flörsheim seit Inbetriebnahme der neuen Landebahn hat das Land Hessen den Flughafenbetreiber Fraport verpflichtet, für den Schutz der Dächer zu sorgen. Eigentümern von Häusern, die innerhalb eines an der Anfluggrundlinie der Landebahn Nordwest orientierten Korridors liegen, wird das Recht zugesprochen, ihre Dächer auf Kosten von Fraport soweit ertüchtigen zu lassen, dass sie den Wirbelschleppen standhalten. Davon ausgenommen sind allerdings jene Hausbesitzer, die nach dem 27. März 2007, dem Tag ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kommunalwesen, Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide, Hessen
Beitrag: Stichtag löst Verwunderung aus - WIRBELSCHLEPPEN Antwort aus dem Rathaus
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 16.05.2013
Wörter: 276
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING