Zwischen Skepsis und Ablehnung - WIRBELSCHLEPPEN I Politik und Bürgerinitiative reagieren zurückhaltend auf Ankündigung des Landes

Main-Taunus-Kurier vom 15.05.2013 / Lokales Main-Taunus

Von Peter Kämmerer flörsheim . Die Ankündigung der hessischen Landesregierung, wonach Flughafenbetreiber Fraport verpflichtet werden soll, die Dächer in der Einflugschneise vor Wirbelschleppen zu schützen (wir berichteten), ist in Flörsheim auf ein zurückhaltendes Echo gestoßen. Bürgermeister Michael Antenbrink (SPD), dem am Dienstag die Ergänzung zum Planfeststellungsbeschluss zugegangen ist, äußerte sich vorsichtig: Die Klarstellung aus Wiesbaden weise noch eine Reihe von offenen Fragen auf, teilte er auf Nachfrage dieser Zeitung mit. "Das müssen wir jetzt gemeinsam mit unseren Anwälten in Ruhe prüfen", so der Rathauschef. Immerhin: der Umstand, dass Fraport nunmehr verpflichtet werde, die Dächer durch Verklammerungen vor Wirbelschleppen zu schützen, gehe ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Flugzeug, Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide, Flughäfen
Beitrag: Zwischen Skepsis und Ablehnung - WIRBELSCHLEPPEN I Politik und Bürgerinitiative reagieren zurückhaltend auf Ankündigung des Landes
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 15.05.2013
Wörter: 458
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING