Endlich geht es um die Sache - NSU-PROZESS Anklage gegen Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer verlesen / Anwälte streuen erneut Sand ins Getriebe

Main-Taunus-Kurier vom 15.05.2013 / Politik

Von Jochen Neumeyer und Sabine Dobel München . Lange muss sich das Gericht durch eine Reihe von Anträgen und prozessualen Scharmützeln kämpfen. Dann geht es im NSU-Prozess am Dienstag endlich um die Sache: Eine Stunde und vier Minuten lang verliest Bundesanwalt Herbert Diemer die Anklage gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU). Beate Zschäpe, der lebenslange Haft droht, hört ohne sichtbare Regung zu. Detailliert beschreibt Diemer die Mordanschläge, angefangen beim ersten Mord an Enver Simsek, den Böhnhardt und Mundlos auf der Ladefläche seines Transporters erschossen: "Ein erster Schuss verfehlte ihn, vier Schüsse trafen ihn in den Kopf ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Mord, Prozess, Kriminalität-politische, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Endlich geht es um die Sache - NSU-PROZESS Anklage gegen Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer verlesen / Anwälte streuen erneut Sand ins Getriebe
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 15.05.2013
Wörter: 469
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING