"Mit Angst leben, das ist auch nichts" - BERATUNG HSK verfügt über Brustkrebszentrum

Main-Taunus-Kurier vom 15.05.2013 / Thema des Tages

Von Birgit Emnet WIESBADEN. "Es ist wichtig, über die Häufigkeit des Auftretens familiärer Erkrankungen und die möglichen genetischen Ursachen sowie die möglichen Konsequenzen im Falle familiärer Belastung zu sprechen." Dr. Farzaneh Badbianchi, Oberärztin im Bereich operative Gynäkologie an den Wiesbadener Dr. Horst-Schmidt-Kliniken (HSK), ist seit zwei Jahren Leiterin der dortigen Beratungsstelle für familiären Brust- und Eierstockkrebs. Diese wurde im Jahr 2001 von der Klinik für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie gegründet. Badbianchi beruhigt: Familiärer Brust- und Eierstockkrebs sei selten. Zwar treten 15 bis 20 Prozent der Brustkrebserkrankungen familiär gehäuft auf, aber lediglich fünf bis zehn Prozent seien "erblich". Ob eine Frau ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Krankheit, Dr. Horst Schmidt Kliniken GmbH (HSK), Wiesbaden, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Mit Angst leben, das ist auch nichts" - BERATUNG HSK verfügt über Brustkrebszentrum
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Thema des Tages
Datum: 15.05.2013
Wörter: 292
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING