Auch Hessen muss Mindereinnahmen verkraften - ETAT Neue Steuerschätzung / In diesem Jahr können 200 Millionen Euro weniger als geplant ausgegeben werden

Main-Taunus-Kurier vom 13.05.2013 / Rhein Main

Wiesbaden (chs/dpa). Auch Hessen rechnet nach der jüngsten Steuerschätzung mit Mindereinnahmen in diesem und den kommenden Haushaltsjahren. Das Finanzministerium geht für 2013 von 200 Millionen Euro Mindereinnahmen im Vergleich zur Haushaltsplanung aus, wie die Nachrichtenagentur dpa am Sonntagabend berichtete. Von den 200 Millionen resultierten rund 125 Millionen Euro aus einer Mehrbelastung des Landes im Länderfinanzausgleich. Grund hierfür sei insbesondere die stark gestiegene Realsteuerkraft der hessischen Kommunen im vergangenen Jahr. Das Finanzministerium erklärte: "Die prognostizierten Mindereinnahmen sind damit geringer als wegen der schlechten Steuereinnahmen am Ende des Jahres 2012 befürchtet. Vor diesem Hintergrund bringt die Steuerschätzung eher eine Entlastung, zumal die ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Öffentlicher Haushalt, Hessen
Beitrag: Auch Hessen muss Mindereinnahmen verkraften - ETAT Neue Steuerschätzung / In diesem Jahr können 200 Millionen Euro weniger als geplant ausgegeben werden
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Rhein Main
Datum: 13.05.2013
Wörter: 392
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING