Doppelpack ohne jegliche Gefühlsregung - VERBANDSLIGA-DERBY Nach zwei Toren zum 4:0 gegen seinen Ex-Klub Türkischer SV denkt Engin Arslan an vorzeitigen Abschied beim SVW

Main-Taunus-Kurier vom 29.04.2013 / Sport

Von Stephan Neumann Wiesbaden. Der Torjäger, der so gerne ausgelassen jubelt, reagierte beinahe abweisend. Nach scharf hereingegebener Ecke von Sascha Amstätter brauchte er aus dem Stand beim 0:1 des SV Wiesbaden nur die Stirn hinzuhalten. Doch mit ausgestrecktem Arm wehrte der Stürmer jegliche Glückwünsche im Ansatz ab. Nach 19 Minuten alles klar Sechs Minuten später verpasste Arslan seinem früheren Klub Türkischer SV per 25-Meter-Schuss den zweiten Nackenschlag. Das Derby der Fußball-Verbandsliga war durch den Doppelschlag praktisch nach 19 Minuten entschieden. Doch der Sonnyboy mit dem angeborenen Torriecher, der etliche Pfunde zu viel mit sich herumschleppt, zeigte keine Glücksregungen. Wohl aus Respekt ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sport
Beitrag: Doppelpack ohne jegliche Gefühlsregung - VERBANDSLIGA-DERBY Nach zwei Toren zum 4:0 gegen seinen Ex-Klub Türkischer SV denkt Engin Arslan an vorzeitigen Abschied beim SVW
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 29.04.2013
Wörter: 612
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING