Grenzübergreifend gegen Fluglärm - GRÜNE Landesverbände von Hessen und Rheinland-Pfalz wollen Wahlprogramm ändern / Mainzer OB kritisiert Fraport

Main-Taunus-Kurier vom 23.04.2013 / Rhein Main

Von Christoph Risch Wiesbaden. Die Formulierungen zum Schutz vor Fluglärm, die im Programmentwurf der Grünen zur Bundestagswahl nachzulesen sind, reichen den Landesverbänden von Hessen und Rheinland-Pfalz nicht. Sie haben sich deshalb zusammengesetzt und Ergänzungen formuliert. Sie sollen auf einer Bundesdelegiertenkonferenz am Wochenende in Berlin vorgestellt werden. Ob sie tatsächlich Berücksichtigung finden, ist offen - den Delegierten liegen insgesamt 2600 Änderungsanträge vor. Für neue Bundesgesetze Nur spekuliert werden kann auch darüber, ob der Lärmschutz eine Rolle spielen wird, wenn es auf Bundesebene zu Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Grünen kommen sollte. Denn die Forderungen der Grünen gehen sehr viel weiter als das, was die ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Flugzeug, Umweltbelastung, Innenpolitik und Staat, Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide
Beitrag: Grenzübergreifend gegen Fluglärm - GRÜNE Landesverbände von Hessen und Rheinland-Pfalz wollen Wahlprogramm ändern / Mainzer OB kritisiert Fraport
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Rhein Main
Datum: 23.04.2013
Wörter: 453
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING