Begabt und eitel

Main-Taunus-Kurier vom 23.04.2013 / Politik

Christian Stang zu LafontaineT ypisch Oskar Lafontaine. Seinen Rückzug begründet er damit, dass linke Politik keine Chance auf Realisierung besitze. Seine Rezepte zur Gesundung der europäischen Finanzmärkte hält er als einzige für erfolgversprechend, versteht sich, aber eben nicht für umsetzbar. Da schwingt auch wieder die gekränkte Eitelkeit des Saarländers mit. Sein Charisma hat ihn in der SPD schnell nach oben getragen - neun Jahre Oberbürgermeister in Saarbrücken, 13 Jahre Ministerpräsident des Saarlandes, 1990 SPD-Kanzlerkandidat. 1995 putscht er sich gegen den angeschlagenen Rudolf Scharping an die SPD-Spitze. Eine Karriere ohne nennenswerte Widerstände oder Widersacher. Schon vier Jahre später aber macht er sich ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Politiker, Partei, Saarland, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Begabt und eitel
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 23.04.2013
Wörter: 201
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING