Kein Gangster-Rap - PRINZ PI Sinnsuche mit "Kompass ohne Norden"

Main-Taunus-Kurier vom 19.04.2013 / Feuilleton

Von Nadja Baran Mainz/Wiesbaden. Schon wieder so ein Gangster-Rapper a lá Bushido könnte man bei Prinz Pi, ehemals Prinz Porno annehmen. Doch weit gefehlt. Mit seinem neuen Album "Kompass ohne Norden", beweist Prinz Pi, dass er reflektierende, gesellschaftskritische Texte mit zum Teil starken Melodien kombinieren kann. Dabei rappt der Berliner über die Sinnsuche seiner Generation, trauert der Unbekümmertheit seiner Jugend nach, beschäftigt sich mit Freundschaft und Liebe. So kritisiert er in "Moderne Zeiten" etwa die Schnelllebigkeit und digitale Ichbezogenheit seiner eigenen Generation: "Die ganze Welt wird schneller, jeder schreibt sein eigenen Blog, im Apple-Store da zahlen wir Raten ab beim weißen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Adel, Musiker, CD-Kritik
Beitrag: Kein Gangster-Rap - PRINZ PI Sinnsuche mit "Kompass ohne Norden"
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 19.04.2013
Wörter: 379
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING