"Ich bin ein Kind des Zweiten Weltkriegs" - GESPRÄCH Ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright in der Deutschen Nationalbibliothek über die Recherche zu ihrem neuen Buch

Main-Taunus-Kurier vom 19.04.2013 / Rhein Main

Von Martha Schmidt Frankfurt . Ihre Scharfzüngigkeit und ihren Humor bewunderte Joschka Fischer, das Publikum bewunderte am Mittwoch im voll besetzten Saal der Deutschen Nationalbibliothek den Humor und die Persönlichkeit von Madeleine Albright, die unter Bill Clinton von 1997 bis 2001 als erste Frau Außenministerin der USA war. Gerade die Nominierung zur Außenministerin, erzählt sie im Buch wie im Podiumsgespräch mit Felicitas von Lovenberg, führte sie zur Entdeckung ihrer bis dahin unbekannten jüdischen Wurzeln. Damals wurde sie zu einer öffentlichen Person und erhielt zahlreiche Briefe, darunter auch einen, der ihr eröffnete, ihre Familie sei jüdisch. Madeleine Albright, 1937 in Prag geboren, h ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Buchkritik, Schriftsteller, Albright, Madeleine, USA
Beitrag: "Ich bin ein Kind des Zweiten Weltkriegs" - GESPRÄCH Ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright in der Deutschen Nationalbibliothek über die Recherche zu ihrem neuen Buch
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Rhein Main
Datum: 19.04.2013
Wörter: 396
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING