2 Verstörender verführerischer... | Main-Taunus-Kurier
 

Verstörender verführerischer "Verrat" - GO EAST Kirill Serebrennikov präsentiert stilistisch gewagten Wettbewerbsbeitrag / "Rocker" und "Konstrukteure" enttäuschen

Main-Taunus-Kurier vom 12.04.2013 / Feuilleton

Von Peter Müller Wiesbaden. Der stilistisch wagemutigste Wettbewerbsbeitrag bisher. Inszeniert hat ihn der russische Theaterprovokateur und Regisseur Kirill Serebrennikov, der mit "Opfer vom Dienst" bereits 2007 bei Go East vertreten war. Sein aktuelles Meisterstück: "Izmena - Verrat", ein stilisierter Laborversuch in eisig schönen Bildern - verrätselt, verstörend, aber fesselnd bis zur letzten Einstellung. Auch wegen einer grandiosen Hauptdarstellerin, die als ätherische Femme fatale den vorsätzlich brüchigen Plot um Liebe, Untreue und Tod immer wieder zusammenfügt. Die Geschichte von "Verrat" beginnt so: Kommt ein attraktiver Enddreißiger (Dejan Lilic) in die Klinik. Routine-Untersuchung. Eine betörend schöne Ärztin (überragend: Franziska Petri) übernimmt diesen Check. U ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Filmkritik
Beitrag: Verstörender verführerischer "Verrat" - GO EAST Kirill Serebrennikov präsentiert stilistisch gewagten Wettbewerbsbeitrag / "Rocker" und "Konstrukteure" enttäuschen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 12.04.2013
Wörter: 504
Preis: 2,10 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING