Pferde sterben in Flammen-Inferno - BRAND In Scheune auf Reiterhof in Wehen bricht mitten in der Nacht Feuer aus / Ursache unklar

Main-Taunus-Kurier vom 08.04.2013 / Region

Von Hannelore Wiedemann Taunusstein . Beißender Qualm dringt auch Stunden nach dem Brand noch aus der Halle und hüllt den Wehener Ortskern in eine Rauchwolke. Ringsherum stehen Feuerwehrleute und spritzen Wasser durch die Öffnungen auf die Glutnester, die in den Heu- und Strohballen noch immer schwelen. Doch den 14 Pferden, die in der Wellblech-Scheune untergebracht waren, hilft das nicht mehr: Sie sind in den frühen Morgenstunden des Sonntags an den giftigen Rauchgasen erstickt. Extreme Hitzeentwicklung Um 3.12 Uhr war der Notruf bei der Feuerwehr eingegangen. Nachbarn hatten den Brand in der Halle direkt neben der Silberbachhalle bemerkt. Als die Feuerwehr wenige ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Katastrophe, Brandschutz, Sicherheitsdienste
Beitrag: Pferde sterben in Flammen-Inferno - BRAND In Scheune auf Reiterhof in Wehen bricht mitten in der Nacht Feuer aus / Ursache unklar
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 08.04.2013
Wörter: 446
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING