Wo ist das Böse? - DEBÜTROMAN Psychothriller von Andrea Sawatzki

Main-Taunus-Kurier vom 05.04.2013 / Feuilleton

Von Viola Bolduan Wiesbaden/Mainz. "Ein allzu braves Mädchen" - der Titel des Debütromans von Schauspielerin Andrea Sawatzki erinnert an ein anderes Buch, an Jan Seghers "Ein allzu schönes Mädchen". Beide Romane sind Krimis; während aber am Frankfurter Schauplatz mit Seghers Action angesagt war, schreibt die als "Tatort"-Kommissarin bekannt gewordene Darstellerin ein Kammerspiel über das Trauma einer jungen Frau. Ja, Hauptfigur Manuela Scriba ist ihrer Autorin ähnlich: rote Haare, hellblaue Augen, und im allmählich aufgeblätterten Lebenslauf sind ebenfalls Parallelen zu entdecken. Auch Sawatzki selbst hatte als Kind allein einen dementen Vater betreut, während die Mutter als Krankenschwester arbeitete. Für ihre erste literarische ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fernsehkritik, Kriminalität, Buchkritik, Filmkritik
Beitrag: Wo ist das Böse? - DEBÜTROMAN Psychothriller von Andrea Sawatzki
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 05.04.2013
Wörter: 354
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING