Hollande schlittert in eine brisante Affäre - FRANKREICH Opposition fragt den Präsidenten, was er wann über die Schwarzgeldkonten seines Ex-Ministers gewusst hat

Main-Taunus-Kurier vom 04.04.2013 / Politik

Von Ansgar Haase Paris . Rücktrittsforderungen gegen Regierungsmitglieder, Zweifel an der eigenen Glaubwürdigkeit und eine fassungslose Partei: Die Schwarzgeldkonto-Affäre seines Ex-Ministers Jérôme Cahuzac stürzt Frankreichs Präsident François Hollande in eine tiefe Krise. Nicht einmal ein Jahr nach dem Einzug in den Elysée-Palast muss der 58-Jährige mit ansehen, wie sein Traum von einer "exemplarischen Republik" zerplatzt. Keine Skandale mehr - das war Hollandes Anspruch gewesen, als er im vergangenen Mai die Amtsgeschäfte von Nicolas Sarkozy übernahm. Die Affäre Cahuzac hätte für den Präsidenten kaum unangenehmer verlaufen können. Zum einen führte ausgerechnet derjenige Minister ein Schwarzgeldkonto, der für den Kampf gegen Steuerhinterziehung und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Staatsoberhaupt, Politiker, Regierung, Korruption
Beitrag: Hollande schlittert in eine brisante Affäre - FRANKREICH Opposition fragt den Präsidenten, was er wann über die Schwarzgeldkonten seines Ex-Ministers gewusst hat
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 04.04.2013
Wörter: 375
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING