Umsteuern

Main-Taunus-Kurier vom 21.03.2013 / Politik

Karl Schlieker zu SelbstzahlangebotenÄ rzte zocken Patienten mit privat zu zahlenden Gesundheitsleistungen ab. Dieser Vorwurf greift zu kurz. Denn auch die Krankenkassen müssen sich fragen lassen, nach welchen Kriterien eigentlich ihr Leistungskatalog zusammengestellt wird. Über die Auslegung des Wirtschaftlichkeitsgebots lässt sich trefflich streiten. Und nicht immer ist nachvollziehbar, warum die eine Leistung bezahlt wird und die andere nicht. Bei manch sinnvoller Behandlungsmethode beispielsweise der Alternativmedizin dauerte es einige Zeit, bis sie von den Kassen akzeptiert wurde. Ohnehin gibt es Unterschiede zwischen den Kassen, welche Behandlungen abgerechnet werden. Das heißt im Umkehrschluss natürlich nicht, dass jede zusätzliche Leistung sinnvoll ist. Dass einiges ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Krankenversicherung, gesetzliche, Krankheit, Gesundheitswesen, Ärzte & Chirurgen
Beitrag: Umsteuern
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 21.03.2013
Wörter: 218
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING